INS WASSER GEFALLEN?!

An alle Wasserratten und Schwimmfestfans

Uns haben schon einige Anfragen bezüglich des diesjährigen Schwimmfestes erreicht. Es kursieren mehr oder weniger wilde Gerüchte aber es gab noch keine offizielle Stellungnahme unsererseits. Das holen wir hiermit nach.
Wir haben uns schweren Herzens entschieden, das Schwimmfest dieses Jahr ausfallen zu lassen. Unser Semester ist denkbar ungünstig gestartet – Personalengpässe haben sich abgezeichnet und wir müssen noch dieses Jahr umziehen und unseren geliebten Kellerraum verlassen. Glücklicherweise haben wir in der Fakultät einen neuen Raum bekommen.
Diejenigen von Euch, die schon einmal ein Event organisiert haben, wissen, dass es mit genügend Leuten für die Schichtbesetzung am „Tag der Wahrheit“ nicht getan ist. Ein Event bedarf Planung, Vorbereitung und mehr als eine Hand voll engagierter Leute, die das Ganze ermöglichen. Dazu gehört bei uns nun einmal auch die regelmäßige, aktive Teilnahme am Projekt „SPORTAKUS – Sport und Medien“, denn das Schwimmfest ist nur im Team zu stemmen und kommt immer als Teil des Gesamtpakets. Man könnte sagen, der SPORTAKUS ist mehr als die Summe seiner Teile.
Vielleicht können sich einige von Euch noch daran erinnern, dass das Schwimmfest aufgrund widriger Umstände schon einmal hat ausfallen müssen. Und wir sind zurückgekommen. Es gilt also wie immer: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und wer sagt denn, dass das Schwimmfest immer im Dezember sein muss?
Wer vielleicht noch einen Blick in den Keller werfen oder den SPORTAKUS – inklusive Heft und Schwimmfest – sogar in sein 19. Lebensjahr begleiten möchte, ist jederzeit herzlich willkommen. Wir treffen uns das nächste Mal am Montag, 04.12. um 19.15 Uhr in unserem neuen Zuhause gegenüber der Merzweckhalle

Ansonsten bleibt uns nur, Euch allen einen guten – wenn auch weniger nassen – Start in die Weihnachtszeit zu wünschen und mit Spannung das neue Jahr zu erwarten.

Euer SPORTAKUS