Weltklasse in Leipzig

Foto: Ronny Fudel/SPORTAKUS

von Ronny Fudel

Am vergangenen Wochenende startete die Handball-Weltmeisterschaft der Damen in Deutschland. Alle Vorrundenspiele der Gastgeberinnen finden bei uns in der Arena Leipzig statt. Die ersten beiden Partien gegen Kamerun und Südkorea entschieden die DHB-Ladies bereits für sich. Zum Eröffnungsspiel vor ausverkaufter Halle sah man ihnen die Nervosität noch an. Trotz einiger Unaufmerksamkeiten reichte es aber zu einem ungefährdeten 28:15 Sieg gegen die sehr körperlich agierenden Afrikanerinnen. Neun Zwei-Minuten-Zeitstrafen sprechen für sich. Einen Schock musste die deutsche Mannschaft um Trainer Michael Biegler bereits nach drei Minuten verarbeiten. Abwehrchefin Kim Naidzinavicius riss sich bei einem Zusammenprall das vordere Kreuzband im linken Knie und fällt damit für das Turnier aus. Für sie wurde Alicia Stolle nachnominiert.

Mit Südkorea wartete am Sonntagabend eine schwerere Aufgabe, was sich besonders in den ersten Minuten zeigte. Deutschland lief lange einem Rückstand hinterher, konnte aber kurz vor der Halbzeit die Führung übernehmen und spielte fortan konsequenter. Die ehemalige HC Leipzig-Torhüterin Katja Kramarczyk sorgte mit einigen spektakulären Paraden dafür, dass am Ende ein souveräner 23:18 Sieg heraussprang.

Am Dienstag wartet mit Serbien eine der stärksten Mannschaften in der Gruppe D. Anwurf in der Arena ist 18.00 Uhr. Einige Resttickets sind auch zu Studentenpreisen noch verfügbar unter www.dhb.de/handballwm2017 oder an der Tageskasse.

Der SPORTAKUS wünscht viel Spaß!